Gewaltprävention

Persönlichkeitsförderung durch Kunstprojekte

Toygiants
Max Regenberg "Der Gebrauch der Landschaft"

Seit den 1970er Jahren dokumentiert der Kölner Fotograf Max Regenberg Großflächenplakate im öffentlichen Stadtraum. Die zufälligen Konstellationen von Architektur, Plakatinhalt und Umgebung interessieren ihn dabei besonders, da diese Auskunft über die Zeit geben, in der sie entstanden sind. Sie sind damit gleichzeitig Zeitzeugen und Gedächtnisspeicher.

So gingen die Kunstforscher zunächst auf Entdeckungsreise in der Ausstellung von Max Regenberg und fanden tatsächlich einige bemerkenswerte Ansichten von Stadträumen in Kombination mit Werbung und Werbeplakaten.

Und dann ging es mit dem Fotoapparat auf "Fotosafari" in der näheren Umgebung der Kindertagesstätte. Schnell wurden sie im Einkaufszentrum und an den Straßen fündig und entwarfen so mit wachen Augen und scharfer Linse ihre "Bilder einer Stadt".

click to enlarge / zum Vergrößern anklicken